In der heißen Mittagssonne fanden sich am 13.06.2006 in Kassel ca. 30 Studierende zu einer so genannten Jubeldemo zusammen. In feinsten Anzügen, schicken Kleidern und edlen Frisuren hat man sich lauthals mit den Plänen der CDU und Paris (Hilton) solidarisiert.

Immer mit einem Augenzwinkern forderte man die sofortige Einführung von Studiengebühren von mindestens € 1500, den Rauschmiss armer Studierender sowie eine Abschaffung von Studienkrediten für bedürftige Studierende. Dabei wurde genüsslich Sekt getrunken und klassische Musik gehört.
Verblüffte Zuschauer erwartete im Anschluss ein Flyer, welcher über die Jubeldemo aufklärte und auf unsere zentrale Protest-Homepage weiterleitete. Die an sich klar überzogene Kleidung, die extremen Parolen und unser Pro-Studiengebühren-Lied in Anlehnung an „Ode an die Freude" wurden von den meisten schnell als cleverer Sarkasmus erkannt. Die Wenigen, die unsere Aktion verwirrt hat, konnten im persönlichen Gespräch schnell beruhigt werden.

Gegen 14:00 Uhr zog unser CDU (Club Deutscher Unternehmer) durch die Stadt und sang vor dem Rathaus erneut das Lied "Freude schöner Silbertaler". Wir haben in der Innenstadt mit dieser ungewöhnlichen Form des Protestes sehr viel Aufmerksamkeit erregt, auch hier wurden wieder viele Flyer verteilt.

Für weitere Informationen: WWW.PROTEST-KASSEL.DE



Von studentkassel um 19:22 in Aktionen | 2 Kommentare | Kommentieren

 
 

"Montag, 19. Juni
Kassel, Wiese zwischen AStA und K10 Bistro
Eröffnung des Protest Cafés »Koch-Lounge«

Montag, 19. Juni, 9 Uhr
Marburg, Hochsicherheitslabor auf den Lahnbergen
Richtfest mit Udo Corts
(Bushaltestelle Hans-Meerwein-Straße, Anfahrt mit Buslinie 16 und 7)

Dienstag, 20. Juni, 11-14 Uhr
Marburg, Mensa Lahnberge
Kistenklettern gegen Studiengebühren

Dienstag, 20. Juni, 18-20 Uhr
Treffen am Marktplatz, Ende bei der CDU
Jubeldemo in Marburg

Mittwoch, 21. Juni, 20 Uhr
Marburg, Elisabeth-Blochmann-Platz
Lauftreff

Mittwoch, 21. Juni, 12 Uhr
FFM, Campus Bockenheim
Bend it like Frankreich (Vol.II)

Donnerstag, 22. Juni, 18 Uhr
Kassel, vor der Bibliothek am HoPla
Demo für freie Bildung im Fussballoutfit

Donnerstag, 22. Juni, 17 Uhr
Giessen, Wiesenstr vor der FH
Demo gegen Bildungsabbau

Montag-Mittwoch, 26.-28. Juni
Hattingen, DGB-Bildungszentrum
Zukunftstagung des Aktionsbündnisses gegen Studiengebühren

Mittwoch, 28. Juni
Wiesbaden
Bundesweite Demonstration gegen Studiengebühren"
Und wie immer gilt:
Wenn ich einen Termin vergessen habe oder irgendeine Information nicht stimmt, bitte in den Kommentaren korrigieren!

Tags: , ,


 
 

Hallo zusammen!

Auf dem letzten Landesjugendtag hat die DLRG-Jugend Hessen mit überwältigender Mehrheit eine Stellungnahme gegen die Einführung allgemeiner Studiengebühren in Hessen verabschiedet. Unserer Meinung nach gefährden Studiengebühren das ehrenamtliche Engagement junger Menschen in Hessen. Wer pro Semster mehrere hundert Euro an Gebühren aufbringen muss, wird versuchen, sein Studium so schnell wie irgendwie möglich durchzuziehen. Darunter leidet vor allem eines: die Freizeit.
Und die ist die allererste Vorraussetzung für ein ehrenamtliches Engagement. Wer keine Zeit hat, kann auch nicht aktiv sein. Dazu kommt, dass das bisschen Freizeit, dass dann noch bleibt, für Nebenjobs draufgeht, um die Lebenshaltungskosten und vor allem die neuen Gebühren überhaupt bezahlen zu können.
Mit unserer Forderung stehen wir nicht alleine da. Die Jugendverbände von THW, Johanniter, Malteser und der Feuerwehren sehen ihre Nachwuchsarbeit ebenfalls bedroht. In einer gemeinsamen Aktion gehen wir Jugendverbände der Hilfsorganisation nun an die Öffentlichkeit. Doch Presse alleine reicht nicht aus, um der Politik unsere Meinung zu sagen. dafür brauchen wir Euch!
Wir haben mit allen Verbänden eine Aktion organisiert, um den Politikern unsere Position zu verdeutlichen.
Am Dienstag steht im hessischen Landtag eine Debatte zu dem Thema Studiengebühren an. Bis dahin wollen wir massiv Druck auf die Politiker ausüben.
Unter www.hessen.dlrg-jugend.de/studiengebuehren findet ihr eine ganze Reihe von Aktionsmaterialien wie E-Mails, Faxe und Briefe. Nutzt diese Materialien, schickt Sie an die Verantwortlichen. dazu müsst Ihr nur Namen und Mailadresse in ein fertiges Formular eintragen und abschicken oder eine Faxvorlage ausdrucken, unterschreiben und aufs Fax legen.

Nutzt diese Chance, unterstützt unser Anliegen und kämpft für unsereNachwuchsarbeit!
Bitte tragt diese Aktion in Eure Bezirke und Kreisverbände, in die Ortsgruppen. Sprecht auch alle anderen Hilfsorganisationen vor Ort darauf an und animiert sie, sich zu beteiligen! Es geht hier um den Nachwuchs bei euch vor Ort, um all die Leute, die sich bislang noch neben dem Studium bei Euch engagieren.

Bitte unterstützt die Hilfsorganisationen in Hessen, beteiligt Euch an dieser Aktion und verbreitet diese Information so weit wie irgendwiemöglich!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Philipp Reuter
Landesjugendvorsitzender der
DLRG-Jugend Hessen

Philipp Reuter
DLRG-Jugend Hessen
Landesjugendvorsitzender

Breul 10
48143 Münster
Fon (251) 62 5 179
Fax (0251) 48 40 325
Mobil (0177) 232 96 89
ph.reuter@hessen.dlrg-jugend.de
www.hessen.dlrg-jugend.de

Landesjugendbüro:
Postfach 12 02 22
65080 Wiesbaden
Fon (0611) 30 12 31
Fax (0611) 30 90 06

Von cortsanbeterin um 23:22 in Aktionen | 0 Kommentare | Kommentieren

 
 

Da www.freie-bildung-ueberall.de nicht mehr erreichbar ist, würde ich meine Mail gerne hier Posten:

Sehr geehrte Damen und Herren,
gerne würde ich auch in ihrem Bundesland studieren, ohne dabei die Sorgen ertragen zu müssen, ob ich das nächste Semester bezahlen und zugleich bestehen könnte.

Sicherlich gibt es viele Gründe Gebühren zu erheben, jedoch währe dies ein Verstoß gegen den Gernerationenvertrag. Dieser spricht den "Älteren" Mitbürgern eine Versorgung im Alter zu. Es besteht aber auch eine Verpflichtung der Älteren gegenüber dem "Nachwuchs". Die Möglichkeiten und Wege zur (Aus)Bildung in Deutschland.

Sicherlich kann man auch Inder in der EDV, Chinesen in der Endfertigung und Ingeneure aus der Schweiz einsetzten.

Für den deutschen "Rest" welcher ungebildet, bildzeitunglesend und arbeitslos seiner Tätigkeit als Raumpfleger die neue Unterschicht darstellt, wird es sicherlich ein Vergnügen sein, die spätere Rentenversorgung der Oberschicht zu zahlen.

<Ironie> Und nein, keiner wird es wagen sich dagegen zu erheben. Keiner wird irgendeine Radikale Partei wählen nur weil diese eine Lösung parat hat, welche allerdings keine Immigranten vorsieht. Jeder wird sich freuen dass das Gütesiegel "Made in Germany" jetzt von Ausländern aufgedruckt wird. Auch die Unruhen in einem 2 Schichten-Staat wie in den USA werden nicht zu Tage treten.
</Ironie>

Dafür wird Deutschland sauberer sein als jeh zuvor.

Mit freundlichen Grüßen aus dem Frankenland

Marco S.

Von marcos um 13:23 in Aktionen | 0 Kommentare | Kommentieren

 
 

der uni-turm der frankfurter universität ist und bleibt weiterhin besetzt, noch mindestens bis zum nächsten montag. statt der lehrverantsaltungen gibt es ein alternativprogramm von studenten für studenten.
heute abend, mittwoch, gibt es ausserdem eine soli-party für die bei der kick-it-like-frankreich-aktion festgenommenen, um juristische hilfe bezahlen zu können.
Also, unterstützt die besetzer und schaut im turm vorbei. the tower is our´s!!!

http://frankfurt.kicks-ass.org

Von dedalus um 10:19 in Aktionen | 1 Kommentar | Kommentieren

 
 

Nach Anreise aus Frankfurt fand ich schnell Anschluß an den Zug, der FH, der sich mit der TU vereinigte. Es gab eine Kundgebung vom Wagen der FH, wobei der Wagen der TU zwischenzeitlich unfreiwillig sabotierte da er immer wieder die Musik anmachte. Danach ging es dann im Trott den Kommandos und Lautsprecherwagen der Polizei hinterher, es fehlte etwas der Pepp. Einmal quer durch die ruhigen Seitenstraßen ging es erstmal bis zum Hauptbahnhof. Jegliche "alternativen Routenvorschläge" etc. wurden von der AStA unterbunden, wahrscheinlich bekommt dieser sonst Probleme mit der Polizei oder sowas.
Am Hauptbahnhof wollten einige Richtung Autobahn, die Polizisten und anscheinen die meisten anderen auch nicht, deswegen ging der Demozug zurück in Richtung Ciddi. Ca. 35 weitere Studenten pirschten sich über den Hauptbahnhof zum "Mozartturm" und wurden da schon von sehr achtsamen Polizisten empfangen. Es wurde beschlossen auf die Kreuzung zu gehen, um ein bisschen Volleyball zu spielen und Handzettel zu verteilen. Dies wurde von den Beamten jedoch nicht geduldet und der "Anführer" der Studentengruppe wurde mit grober und übertriebener Gewalt verhaftet und davongeschleppt. Einige Passanten sahen dies mit an und wollten schlichtend einschreiten, wurden jedoch mit Platzverweisen belegt. Die ganze Situation war sehr hitzig und es kam zu einigen Rangeleien. Unklar ist mir immer noch, warum gerade er verhaftet wurde, da alle Studenten das gleiche taten. Nun ja, das war im großen und ganzen, das was ich mitbekommen habe, sehr schön war, das für viele Handzettel und Aufkleber gesorgt war und der gesamte Zug in gelb gefärbt war.
Wie habt ihr die Demo erlebt?
An alle die nicht dabei waren: Jeder einzelne zählt, ich war etwas über die Lautstärke enttäuscht, nextes mal mehr mobilisieren, es war ja z. B. auch super geiles Wetter und ich bin sehr schön braun geworden!

Von lord krake um 21:05 in Aktionen | 4 Kommentare | Kommentieren

 
 

Hallo Leute,

um gegen die geplante Einführung von Studiengebühren zu protestieren, gibt es auf
www.freie-bildung-ueberall.de
einen Mailomaten. Mit diesem können selbst- oder vorformulierte Protest-E-Mails mit nur einem Mausklick an alle hessischen Landtagsabgeordneten von CDU und FDP verschickt werden.

[attac Marburg via mail]

Von _mike_ um 15:44 in Aktionen | 0 Kommentare | Kommentieren

 
 

hab immer noch nicht ganz verstanden, wo die demo am 28. eigentlich stattfindet; dachte die ganze zeit, dass wiesbaden unser ziel ist, aber auf diversen flyern & auch im internet lese ich jetzt andauernd was von frankfurt. bin verwirrt & bitte um aufklärung! gute nacht meine kleinen franzosen :-)

Von erdbeermilch um 22:35 in Aktionen | 3 Kommentare | Kommentieren

 
 

Die Polizei meint der Protest gehe im WM Trubel unter...
Da ist es doch mehr als verwunderlich.
Komisch, ich glaube die Polizei widerspricht sich da.

Jedenfalls geben sie öffentlich in den Medien ein abgeschwächtes Bild der wirklichen Demos ab.

Es wird Zeit - für FRANKFREICH. ;P

Von siebenschlaefer um 23:50 in Aktionen | 8 Kommentare | Kommentieren

 
 

Der Turm in Bockenheim ist seit Mittwoch Abend besetzt und am Samstag ist großer FIFA™-WM 2006- Aktionstag, wie schon gepostet wurde. Lassen wir und nicht von den diversen medialen Einschüchterungtaktiken der Polizei unterkriegen, die erzählen, dass man, einmal auf der Demo verhaftet, schlechtere Berufsseinstiegschancen hat und dass die Zeit der Zurückhaltung auf Polizistenseite mit Beginn der WM vorbei sei usw...
Kämpfen wir für unsere Rechte, wir haben Rückhalt in der Bevölkerung !

Von lord krake um 03:59 in Aktionen | 7 Kommentare | Kommentieren