Der Turm in Bockenheim ist seit Mittwoch Abend besetzt und am Samstag ist großer FIFA™-WM 2006- Aktionstag, wie schon gepostet wurde. Lassen wir und nicht von den diversen medialen Einschüchterungtaktiken der Polizei unterkriegen, die erzählen, dass man, einmal auf der Demo verhaftet, schlechtere Berufsseinstiegschancen hat und dass die Zeit der Zurückhaltung auf Polizistenseite mit Beginn der WM vorbei sei usw...
Kämpfen wir für unsere Rechte, wir haben Rückhalt in der Bevölkerung !

# Freitag, 9. Juni 2006, 03:59, von lord krake in Aktionen

Kommentieren

 
moe kommentierte am Freitag, 9. Juni 2006, 09:40:
Die meisten Arbeitgeber

... können zwischen Verbrechern und protestierenden Studis unterscheiden, sollte man meinen.

#
 
cmdr antwortete am Freitag, 9. Juni 2006, 10:28:
Weil er so schön war, nochmal der Kommentar aus der FR vom 7.6.

Neben dieser inakzeptablen Wortwahl übersieht Polizeipräsident Thiel drei Dinge. Erstens war von "gewalttätigen Studenten" seitens der Polizei bislang ganz im Sinne der Deeskalation kein Wort zu hören, plötzlich gibt es sie also doch. Zweitens wären ein paar Demonstrationen im allgemeinen WM-Trubel wahrscheinlich gar nicht weiter aufgefallen; mit der nun ausgerufenen
Machtprobe fordert er die Studenten aber geradezu heraus. Und drittens hat die Polizei die Studenten ja bereits zu hindern versucht. Sie hat es aber schlicht nicht geschafft.
[Zensur von Mike: Bitte haltet Euch mit komplett Zitaten - ohne inhaltliche Stellungnahme dazu - zurück. Auf Artikel, auch wenn sie online erscheinen, gibt es immer noch "Besitzansprüche" bzw. copyright-Ansprüche, die eingehalten werden müssen.
Also, bitte nur Teile aus Artikeln posten, die Quelle sauber benennen und diese dann auch bitte in einen argumentativen Kontext einbetten. Vielen Dank!]

[Erwiderung von cmdr: Du hast natürlich recht :) Einen argumentativen Kontext gab es nicht, ich wollte mit diesem Ausriß nur sagen: Die FR liebt uns, kauft sie alle, abonniert sie am besten! Auf keinen Fall wollte ich Rechte verletzen oder der Zeitung schaden.
Nur zu "Quellen sauber benennen": Du selbst hast den Autor des Kommentars mit wegeditiert ;P ]

#
 
merzmensch kommentierte am Freitag, 9. Juni 2006, 11:51:
Schön und gut, aber...

Hey Leute, ich finde es unerhört, was sich der "Kultus"-Minister mit den Studiengebühren ausgedacht hat. Deswegen unterstütze ich auch die Proteste. Jedoch nicht auf unsere eigenen Kosten. Denn Turm zu blockieren schadet nur uns selbst: ich habe schon mehrmals von Studierenden gehört, denen eine Prüfung bald bevorsteht, und die (teilweise aus anderen Städten) nach Frankfurt anreisen, um die Turm-Bibliothek zu nutzen. Können aber mit dem leeren Gebäude nichts anfangen. Daher: wenn auch Turm blockiert wird, macht doch irgendwo (besser überall) ein Zettel mit Daten der Ansprechspartner, die Schlüssel zur Bibliothek Gesellschaftswissenschaften und Erziehungswissenschaften (BGE) haben.

Es wäre doch schade, wenn so durch die Proteste die Studierenden verhindert wären und damit eine antipathiesierende Haltung gegenüber den Studiengebühren-Gegnern entwickeln.

#
 
cmdr antwortete am Freitag, 9. Juni 2006, 12:55:
Ja, aber...

Sorry, ich möchte deine Argumente nicht einfach vom Tisch wischen. Natürlich hast du recht. Aber andererseits werden es wohl die meisten schaffen, einen ganzen und zwei halbe Tage (Mi Mittag bis Fr Nachmittag) auf die BGE-Bibliothek zu verzichten, die sich auch zu einem guten Teil des Bestandes mit der StUB überschneidet. Kollateralschäden Unbeabsichtigte Opfer gibt es leider immer, sonst müssen wir auch Rücksicht auf die im Stau hinter der Demo stehende Mutter mit Kleinkind und dringendem Termin nehmen.
Ich habe meinen Stundenplan dieses Semesters um die Hälfte verdünnt, um Zeit für Organisatorisches zu haben, was mein Grundstudium um ein Semester verlängert. Ich finde, die Verteidigung gegen das Eindringen des Marktprinzips in jeden Lebensbereich ist das Opfer wert.

#
 
merzmensch antwortete am Freitag, 9. Juni 2006, 16:24:
Stimmt

Ja, da muss ich zustimmen. Es geht leider nie ohne Nebenwirkungen. Hoffen wir mal, dass die Hauptwirkung wirklich wirkt!
(Und auch, dass die Studentin, die mich gestern angesprochen hat, ihre Prüfung nicht gleich am Montag hat.)

#
 
patrick voye antwortete am Montag, 12. Juni 2006, 20:58:
!!WERDET AKTIV!!

Ja, das ist typisch. Man solidarisiert sich und unterstützt diejenigen, die die Proteste organisieren und aktiv sind (es ist nämlich inzwischen nicht mehr schick, das nicht zu tun). Aber bloß nicht selbst die Finger dreckig machen. Genau aus diesem Grunde sollte man nicht nur das Türmchen dichtmachen, sondern ganze Unis. Anders scheinen die Kommilitonen nicht aufzuwachen, um endlich zu erkennen, daß die propagierten €500 erst die Spitze des Eisbergs sind und um aktiv zu werden. Offensichtlich muß man diese Studenten zu ihrem Glück zwingen.

#
 
moe kommentierte am Samstag, 10. Juni 2006, 14:42:
Berichte und Fotos

... auf indymedia:
http://de.indymedia.org/2006/06/149227.shtml
http://de.indymedia.org/2006/06/149300.shtml
http://de.indymedia.org/2006/06/149314.shtml

#