Von unserem Herrscher Roland Koch und seinem Gebührenminister Udo Corts wurde bei der Einführung der Studiengebühren für LangzeitstudentInnen stets versichert daß es keine allgemeinen Studiengebühren in absehbarer Zeit geben werde, und diese auch nicht in dieser Regierungsperiode geplant seien.
Auch dies stellt sich nun als eine weitere Lüge gegenüber der Studierendenschaft heraus: Die Union will einen Kredit für Studenten – und plant Gebühren durch die Hintertür

FÜR VIELE STUDENTEN wäre es eine Horrorvision: In Zukunft könnten sie mit der Examensurkunde auch gleich eine Rechnung präsentiert bekommen – zumindest wenn es nach dem Willen mehrerer unionsgeführter Bundesländer geht. Ihr neues Modell sieht vor, dass nach dem Studium Studiengebühren fällig werden. Als erster Ministerpräsident von CDU und CSU hat sich Hessens Regierungschef Roland Koch öffentlich für eine solche Lösung ausgesprochen: „Es muss ein Modell sein, bei dem der Staat zunächst einen Kredit während der Ausbildungszeit gibt“, sagte er im Gespräch mit NEWS (siehe Seite 6). Ein solcher Kredit solle nach Abschluss des Studiums entsprechend dem Einkommen zurückbezahlt werden, so Koch. [...]
Allerdings müssten von dieser Summe auch Studiengebühren bezahlt werden. [...]
Wenn es nach den Vorstellungen der Wissenschaftsminister von CDU und CSU geht, würde das Bafög damit in seiner jetzigen Form abgeschafft.
[via NEWS]

# Dienstag, 14. September 2004, 08:58, von moe in Studiengebuehren

Kommentieren