Wird der Gebührenboykott in Hessen erfolgreicher laufen als in anderen Bundesländern?

Nein, auch in Hessen wird in vielen Universitäten das Quorum nicht erreicht werden.
Ja, das Quorum wird erreicht werden, aber auch das wird auf lange Sicht nichts bringen
Das Quorum wird zwar erreicht werden, aber alle Beteiligten einfach exmatrikuliert.
Ja, das Quorum wird erreicht werden und das Gesetz gekippt!


Ergebnis anzeigen

Von _mike_ um 15:51 in Umfragen | 0 Kommentare | Kommentieren

 
 

Drittes Ministerranking des Deutschen Hochschulverbandes bis 15. Februar 2007. Die Bewertung erfolgt der Einfachheit halber nach Noten von "sehr gut" bis "ungenügend". Persönliche Kommentare können hinzugefügt werden. Wer zu den Auf- oder auch Absteigern des Jahres gehört, wird Anfang März 2007 veröffentlicht werden.

Wie in den beiden Vorjahren haben alle an Wissenschaftspolitik Interessierten, insbesondere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die Möglichkeit, auf den Internetseiten des DHV die politischen Leistungen der Bundesministerin für Bildung und Forschung sowie der jeweiligen Landeswissenschaftsministerin bzw. des jeweiligen Landeswissenschaftsministers zu bewerten.

Zum Abstimmungsformular

Von heinrich um 10:05 in Umfragen | 0 Kommentare | Kommentieren

 
 

Die Umfrage "Perspektive-Deutschland" ist am 13. Oktober 2005 in die fünfte Auflage gestartet. Unter perspektive-deutschland.de kann mensch zu den Schwerpunktthemen Arbeit und Wirtschaft, Familie und Kinder, soziale Sicherung und Bildung seine/ihre Meinung sagen.

Unter anderem geht es um den "hauptsächlichen Verbesserungsbedarf im Bereich Hochschule". Aus folgenden Änderungsvorschlägen darf man drei auswählen:* Auf- und Ausbau von international anerkannten Studiengängen
* Verkürzung der Studienzeiten
* Einführung von Studiengebühren, wenn ausreichend Stipendien für finanziell Benachteiligte zur Verfügung stehen
* Bezahlung der Universitätslehrenden nach Leistung
Stärkere Praxisorientierung und weniger Theorievermittlung an den Hochschulen
* Stärkere Vermittlung von Schlüsselqualifikationen, z.B. Teamfähigkeit
* Mehr Wettbewerb zwischen den Hochschulen
* Pädagogische Aus- und Fortbildung der Wissenschaftler
* Stärkere Durchlässigkeit zwischen Berufsausbildung und Studium
* Mehr private Hochschulen
* Stärkere Beratung und Begleitung der Studierenden während des Studiums
Neoliberalismus, ick hör Dir trapsen. Ob da neben den Initiatoren stern, ZDF und WEB.DE wohl das Beratungsunternehmen McKinsey & Company seine Finger im Spiel hatte?
Meine Wünsche:
* Demokratisierung der Hochschulen
* Kostenfreies Studium inklusive Grund-Förderung für alle
* Freiheit der Forschung

Von heinrich um 23:43 in Umfragen | 0 Kommentare | Kommentieren

 
 

Deutscher Hochschulverband startet „Ministerranking“
Bewertung der Leistung der Wissenschaftsminister bis 15. Februar 2005 möglich
Der Deutsche Hochschulverband (DHV), die Berufsvertretung der Professoren und des wissenschaftlichen Nachwuchses, hat bundesweit zu einer Evaluation der Wissenschaftsminister aufgerufen. Alle an Wissenschaftspolitik Interessierten, insbesondere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, haben ab heute die Möglichkeit, auf den Internetseiten des DHV die politischen Leistungen der Bundesministerin für Bildung und Forschung und der jeweiligen Landeswissenschaftsministerin bzw. des jeweiligen Landeswissenschaftsministers zu bewerten.
Abgestimmt wird in der Zeit vom 15. Dezember 2004 bis zum 15. Februar 2005. Die Bewertung erfolgt der Einfachheit halber nach Noten von „sehr gut“ bis „ungenügend“. Außer der Evaluation durch Noten sind auch persönliche Kommentare möglich. Das Ergebnis der Abstimmung, die jährlich wiederholt werden soll, will der Verband Anfang März veröffentlichen.

Interessierte gelangen über folgenden Link zum Abstimmungsformular: http://www.hochschulverband.de/ministerranking.html

Quelle:
Deutscher Hochschulverband

Von heinrich um 10:17 in Umfragen | 1 Kommentar | Kommentieren

 
 

Sollten Studiengebühren bereits ab dem 1. Semester erhoben werden?

Ja.
Ja, aber nur wenn sie den Hochschulen direkt zufliessen.
Nein, denn Gebühren für LangzeitstudentInnen und Zweitstudium sind genug.
Nein, denn ich lehne Studiengebühren jeder Form ab.
Egal / Weiss nicht.


Ergebnis anzeigen

Von moe um 13:42 in Umfragen | 0 Kommentare | Kommentieren

 
 

Eine ebensolche könnt Ihr unterstützen per Klick unter http://www.foruni.de/petition/
Bisher gibt es 150203 158633 197855 Einträge.

Von heinrich um 12:54 in Umfragen

 
 

Bist Du bereit den Protest im nächsten Jahr weiterzuführen?

 
93.33% (14 Stimmen)
Ja - jetzt muss erst recht etwas getan werden.

0% (0 Stimmen)
Nein - die Sache ist verloren.

 
6.67% (1 Stimme)
Egal / Weiss nicht.

Insgesamt: 100% (15 Stimmen)

Angelegt von moe am 2003/12/23 17:42.
Diese Abstimmung wurde am 2004/01/15 16:02 beendet.

Von moe um 17:45 in Umfragen | 0 Kommentare | Kommentieren

 
 

Die "Streikfrage": Ist die Blockade von Lehrveranstaltungen an den Hochschulen ein geeignetes Mittel, um gegen Studiengebühren und Bildungsabbau in Hessen zu protestieren?

 
66.67% (16 Stimmen)
Ja

 
29.17% (7 Stimmen)
Nein

 
4.17% (1 Stimme)
Egal / Weiss nicht

Insgesamt: 100% (24 Stimmen)

Angelegt von moe am 2003/11/29 03:22.
Diese Abstimmung wurde am 2003/12/23 17:40 beendet.

Von moe um 03:23 in Umfragen | 0 Kommentare | Kommentieren

 
 

Sollte dieses Weblog umbenannt werden, um dem Umstand Rechnung zu tragen, dass die Studiengebühren nur Teil eines grösser angelegten Kürzungs- und Sparprogramms an den hessischen Hochschulen sind?
Die Umfrage läuft bis einschliesslich Freitag, den 28.11.
Sollte dieses Weblog umbenannt werden in: Gegen Studiengebühren und Bildungsabbau in Hessen?

 
85.71% (12 Stimmen)
Ja.

 
14.29% (2 Stimmen)
Nein.

0% (0 Stimmen)
Egal / Weiss nicht.

Insgesamt: 100% (14 Stimmen)

Angelegt von moe am 2003/11/24 17:08.
Diese Abstimmung wurde am 2003/11/29 03:19 beendet.

Von moe um 17:12 in Umfragen | 0 Kommentare | Kommentieren

 
 

Studenten in Hessen sollen voraussichtlich ab dem 13. Semester 500-900 Euro pro Semester an das Land Hessen zahlen. Bist Du dafür oder dagegen?

 
5.56% (3 Stimmen)
Ich bin dafür. Die Gebührenregelung sollte aber noch verschärft werden.

 
11.11% (6 Stimmen)
Ich bin dafür. So ist es genau richtig.

 
20.37% (11 Stimmen)
Ich bin dagegen, denn das Geld müsste direkt an die Unis gehen.

 
62.96% (34 Stimmen)
Ich bin grundsätzlich dagegen.

Insgesamt: 100% (54 Stimmen)

Angelegt von moe am 2003/11/01 15:46.
Diese Abstimmung wurde am 2003/12/23 17:44 beendet.

Von moe um 17:06 in Umfragen | 0 Kommentare | Kommentieren