Da Ihr ja immer von Solidarität und Toleranz redet, wird es Euch doch sicher nicht stören, wenn wir einen anderen Standpunkt als Ihr vertreten und Euch auch folgende Website an Euer rotes Herz legen:

www.pro-studiengebuehren.de.vu

Ich bin mal auf die qualifizierten Kommentare gespannt!

Viel Spaß noch beim Demonstrieren, Besetzen und was sonst noch Spaß macht.

Viele Grüße
Eure Initiative für Studiengebuehren

# Freitag, 26. Mai 2006, 14:52, von pro-studiengebuehren in Studiengebuehren

Kommentieren

 
nbkdnzr kommentierte am Freitag, 26. Mai 2006, 15:15:

das ist ja wohl nicht wirklich dein Ernst, oder?

#
 
moe antwortete am Freitag, 26. Mai 2006, 15:17:
also ich

finds eigentlich ganz lustig :)

#
 
eisbaer_78 antwortete am Freitag, 26. Mai 2006, 15:25:

heh, nehmt den Flashplayer raus... macht wenigstens ne alternative Site. Dann kann ich's auch lesen. Und mitdiskutieren.

#
 
unbunt antwortete am Freitag, 26. Mai 2006, 15:42:

weil ich ne fiese spaßbremse bin:

wo ist eigentlich das impressum? gilt das teledienstgesetz nicht für studiengebühren-befürworter?

#
 
siebenschlaefer antwortete am Freitag, 26. Mai 2006, 16:34:

Keep your ears and mind openend.
Ich bin mir nicht sicher, welche Schattenspieler hier posten um uns irgendwelche weiß zu machen.
Eine Demo besitzt kein vordefiniertes Ablaufschema. Ich habe durchaus die Erfahrung,dass auch blockierte Autofahrer Sympathien für die Demonstranten hegen. Letztendlich geht es nicht nur um Studiengebühren, nein, wir demonstrieren gegen Sozialabbau und Elitenbildung, gegen Sozialdarwinismus und für Bildungsfreiheit.
Und deshalb bin noch lange nicht Links, sondern Sozial.
Laßt euch nicht vor einen Karren spannen, wir wissen, warum wir so handeln!!!

#
 
erdbeermilch kommentierte am Freitag, 26. Mai 2006, 17:45:
tolerieren:ja verstehen:nö

@ studiengebühren-freunde:
ich darf kurz auf den udo-corts-fanclub-link hinweisen...
wenn ihr tatsächlich denkt, dass ihr nicht toleriert werdet, dann wehrt euch; ist euer gutes recht. aber ganz im ernst: ihr macht mir nicht den eindruck als hättet ihr euch irgendwann in eurem leben schon mal durchsetzen müssen. klingt eher nach nem vollen geldbeutel und einem unheimlichen ruhebedürfnis! bloß nicht über mißstände nachdenken und erst recht nicht dagegen vorgehen! aber dann lasst doch wenigstens die leute in ruhe, die nicht aus reiner bequemlichkeit zu hause bleiben, sondern auf die straße gehen bzw. sich in der verwaltung die nächte um die ohren hauen, während ihr in eurem himmelbettchen liegt. soviel zum thema spaß...
angesichts der an den tag gelegten arroganz verspüre ich im übrigen nicht den geringsten drang eure seite zu besuchen.
vermutlich habt ihr auch noch nicht verstanden, dass es bei der ganzen sache nicht ausschließlich um studiengebühren geht, sondern um den verfluchten sozialabbau im allgemeinen. aber das interssiert euch vermutlich auch nicht sonderlich. viel spaß noch beim rumsitzen!

#
 
erdbeermilch antwortete am Freitag, 26. Mai 2006, 18:46:

hatte grade ein wenig zeit und hab mir doch mal kurz die mühe gemacht, mir die seite anzugucken: hat sich aber nicht gelohnt. teilweise recht lustig, aber insgesamt eher langweilig und keinerlei neue erkenntnisse. typische aktion verwöhnter einzelkinder, die nie für etwas selber arbeiten mussten und erfolg mit geld gleichsetzen. viele grüße an alle die menschen, die anders denken...

#
 
remainnameless antwortete am Freitag, 26. Mai 2006, 20:14:
unsoziales Verhalten wird eben nicht toleriert!

Kann mich meinen beiden Vorrednern nur anschließen!

Wer sich zum Humankapital degradieren lassen will, weil es international gerade so hipp ist, soll sich halt in einer Privatuni einschreiben!

Für mich gibt es auch mehr im Leben, als reich an Geld zu sein. Da schätze ich Erfahrungen und Erlebnisse doch 10mal mehr. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass ich mit Schulden ins eigentliche Leben starten möchte, nur weil ich imaterielle Dinge zu schätzen gelernt habe. Die eigene Familien- oder Lebensplanung wird mit Schulden jedenfalls ungemein erschwert. Dass die soziale Herkunft eines Menschen bei uns noch immer eine Rolle spielt, darf jedenfalls nicht noch weiter durch solche Studiengebühren verschärft oder durch Elitenbildung gar manifestiert werden. 10.000 € Bafög-Schulden sind mir schon mehr als genug! Und das nur, weil ich im "falschen" Bettchen gelandet bin?! Eigentlich sollte ich doch genau so viel wert sein, wie jeder andere mit der gleichen "Ausstattung" auch. Aber Humankapital "funktioniert" eben besser mit der Schulden-Pistole auf der Brust. Ausserdem kann man "es" mit Schulden schön an der Leine halten.

Man kann es auch in einen Satz packen: Solidarität und soziales Verhalten ist eine gute Sache und darf nicht für einige wenige geopfert werden! Und hierfür lohnt es sich auf jeden Fall zu kämpfen! Armut kann jeden treffen und dann ist man froh, wenn man menschenwürdig leben darf. Ich sage NEIN, zu einer unwürdigen Gesellschaft nach US-Vorbild!

#
 
weltraumpapst antwortete am Freitag, 26. Mai 2006, 22:08:

also mal bitte.. schon eine de.vu domain.. das zeugt nicht gerade von qualität.. und dass eine impressums-pflicht besteht, weißt du hoffentlich auch..

nette flash-spielereien, aber keine argumente.. alle lassen sich durch simpelstes nachdenken entkräften..

naja.. reiche eltern für alle und so.. man kennt es ja.. leisten könnte ich sie mir -ehrlich gesagt- auch, aber ich hab einfach kein bock drauf.. nur wer geld hat darf studieren, dass geht überhaupt nicht.. solidarität nennt man das.. ich weiß nicht ob du davon schonmal gehört hast..

#
 
bomberman antwortete am Freitag, 26. Mai 2006, 22:36:
GAR NICHT BEACHTEN den scheiß!

LOL!

Leute beachtet diese Seite gar nicht erst! Je mehr klicks die kriegen, umso mehr geraten sie evtl. auch ins öffentliche Interesse!! Die Seite ist ne reine provokation, argumentiert auf Stammtischniveau (also weit unter dem unsrigen ;) und deshalb sollte mensch gar nicht weiter drauf eingehen. Dazu ist sie diletantisch gemacht...

Grüße vom Bomberman ^^

#
 
pro-studiengebuehren antwortete am Samstag, 27. Mai 2006, 10:38:
jaja, die gute Toleranz und Solidarität

Ihr predigt immer von Solidarität und Tolerant gegenüber Anderen. Wie wär es denn, wenn Ihr unsere Meinung auch mal toleriert? Natürlich wollen wir provozieren und polarisieren, denn die Meinungsfreiheit gilt auch für uns. Und der Grund, warum wir kein Impressum haben ist ganz simpel: Wenn dort unsere Adresse stehen würden, dann bräuchten wir genauso viel Polizeischutz wie die CDU-Zentrale. Das ist traurig, aber wahr.
Aber wenigstens schön, dass Ihr eingesehen habt, dass eine Besetzung von Gebäuden nichts bringt. Das haben Eure Eltern 68` auch nicht gleich gemerkt.

und weiter gehts mit den Euren toleranten und freundlichen Kommentaren

Eure Kommilitonen
Initiative für Studiengebühren

#
 
moe antwortete am Samstag, 27. Mai 2006, 11:05:
d'oh!

sind diese Kommentare hier denn intolerant, oder was willst Du damit sagen...?
Immerhin darfst Du hier sagen was Du willst, so wie alle anderen auch,
Ich nehme an, alles ausser lautem Jübel für diese hässliche Site wäre intolerant, hmm?
Und wann können wir da eigentlich den Backlink zu dieser Seite hier sehen? Man ist doch hoffentlich so tolerant und verlinkt sich auch gegenseitig? :)

#
 
erdbeermilch antwortete am Samstag, 27. Mai 2006, 13:35:

ignorieren ist wohl tatsächlich der sinnvollste weg mit diesen kleingeistern umzugehen! mein vorschlag: ab jetzt jeden kommentar verkneifen (hoffe, ich krieg kein magengeschwür...)!
liebe grüße an den rest

#
 
udol kommentierte am Sonntag, 28. Mai 2006, 17:16:
qualifizierter kommentar

hm, also ich bekomme

"Fehler: http://pro-studiengebuehren.cabanova.de/js_code/xl_ad.js: TypeError: Undefined value"

aber das passt schon. im übrigen möchte ich daran erinnern, dass "tolerare" soviel wie "erdulden, ertragen, aushalten" bedeutet. mehr kannst du hier vermutlich auch nicht erwarten.

sich solidarisch zeigen hat dagegen gewöhnlich damit zu tun, gemeinsam für etwas einzustehen. es macht keinen sinn, auf unsere solidarität anzusprechen, wenn du genau entgegengesetzte ziele verfolgst.

was die farbe meiner lebenserhaltenden blutpumpe angeht, muss ich dir leider mitteilen, dass auch deine tatsächlich rot sein dürfte.

#
 
eisbaer_78 antwortete am Dienstag, 30. Mai 2006, 18:15:
Walle, walle, manche Strecke

"Ihr predigt immer von Solidarität und Tolerant gegenüber Anderen."

Biste rausgeflogen aus dem Blog - oder nich?

"Wie wär es denn, wenn Ihr unsere Meinung auch mal toleriert? Natürlich wollen wir provozieren und polarisieren, denn die Meinungsfreiheit gilt auch für uns."

Ja. Auch. Gutes Wort. Nur: nicht nur sagen - auch danach *handeln*. Auch wir, mein Sohn... aber das sieht nach konservativen Kreisen aus. Rechte (sic!) reklamieren, aber anderen eingestehen - ach nöö.
Wenn Du mit einer konträr polarisierenden Meinung bei der CDU-Zentrale reingeschlappt kommst, hilft Dir nicht mal mehr die Polizei...

Und es haben sogar noch Leute *geantwortet*

"Und der Grund, warum wir kein Impressum haben ist ganz simpel: Wenn dort unsere Adresse stehen würden, dann bräuchten wir genauso viel Polizeischutz wie die CDU-Zentrale. Das ist traurig, aber wahr."

1. Da nimmt sich jemand für gaanz wichtig.
2. Und er unterstellt Anderen evtl. eigene Methoden (also, da wär ich jetzt nicht drauf gekommen)
3. Schluss: über Bildzeitung und FAZ ist seine Meinungsbildung nicht rausgekommen. Schade, schade, schade. Naja, so jemand versteht Bildung einfach nicht.

3.1. aber Gesetze missachten. Heh, das ist ja fast schon rebellisch...

"Aber wenigstens schön, dass Ihr eingesehen habt, dass eine Besetzung von Gebäuden nichts bringt. Das haben Eure Eltern 68` auch nicht gleich gemerkt."

Komisch, dass das Gegenteil der Fall ist: Gebäude Besetzen bringt sehr wohl was: man hat Räume zu diskutieren, man nimmt Anderen Räume zum agieren. Und so muss jeder ein bisschen nachdenken. Oh, genau. Hol mal den Duden und schlag's nach. Weißt zwar dann immer noch nicht, wie es geht, aber vielleicht...

Bis bald, Papiertieger :-), eurer

Eisbaer*

#