hr-online berichtet vom gestrigen Tag:

In Gießen waren mehrere Hundert Studenten durch die Stadt gezogen und von der Polizei an der Blockade der Autobahn gehindert worden. Danach hatten nach Angaben der Polizei etwa 30 Studenten einen Bahnübergang blockiert. Der 21-Jährige habe sich auf die Gleise gelegt. Mehrfachen Räumungsanordnungen seien die Demonstranten nicht nachgekommen. Vor einem heranfahrenden Zug hätten sich die meisten in Sicherheit bringen können, nur der 21-Jährige sei ausgerutscht, von der Lok erfasst und am Bein verletzt worden. [...]

In Frankfurt brachen im Anschluss an die außerordentliche Senatssitzung der Universität rund 1.500 Studierende zu einer Demonstration vom Uni-Campus in Richtung Messe auf. Am Messekreisel bildete die Polizei eine Kette aus Mannschaftswagen, um die Studierenden davon abzuhalten, auf die A648 zu laufen. Einige Studenten durchbrachen jedoch die Sperre und rannten zur Autobahn. Dabei kam es zu Rangeleien mit der Polizei, vereinzelt flogen Eier, Flaschen, Stöcke und Steine. Die Polizei setzte Pfefferspray und Wasserwerfer ein und nahm sieben Personen fest.
Weiterlesen bei hr-online.

Berichte auf Indymedia: Studentenproteste von Uni und FH in Gießen, Demo gegen Studiengebühren in Frankfurt.

Tags: , , , .

# Donnerstag, 25. Mai 2006, 16:01, von moe in Presse

Kommentieren

 
nbkdnzr kommentierte am Donnerstag, 25. Mai 2006, 18:32:

manueller Trackback: http://disturbed-reality.de/blog/?p=1333

#