Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat das Bundesverfassungsgerichtsurteil von vor einem Jahr zum Anlass genommen, Studiengebühren zu seinem "Thema der Woche" zu machen. Dabei konstatiert er: Einiges ist geschehen, (...) allerdings noch nicht genug, (...) Der Weg zu mehr Qualität durch Wettbewerb ist noch weit. Die Länder müssen die Rahmenbedingungen so gestalten, dass die Hochschulen selbstständig und eigenverantwortlich Studiengebühren erheben und verwenden können. So wird mehr Wettbewerb unter den Hochschulen erreicht und die Qualität in Forschung und Lehre verbessert.Zu den Themen Höhe und Festlegung der Studiengebühren, Studienfinanzierung und Mobilität, Stiftungs- und Darlehensmodelle, Zusammenarbeit Hochschule und Wirtschaft formuliert die Dachorganisation der deutschen IHKs Forderungen, die in in diesem PDF-Dokument nachzulesen sind.

# Donnerstag, 16. Februar 2006, 11:32, von heinrich in Presse

Kommentieren