Der von einem harten Kern studentischer Aktivisten im Frühjahr ausgerufene »Summer of Resistance« gegen die drohende Einführung allgemeiner Studiengebühren entwickelt sich zur Massenbewegung. Ob Hamburg, Stuttgart, Köln, Leipzig oder Freiburg – nahezu jede größere Universitätsstadt in Deutschland war in den vergangenen Wochen Schauplatz massiver Proteste. 8000 Studierende zogen Anfang Mai durch die Stuttgarter Innenstadt, 5000 demonstrierten in Freiburg anläßlich der 13 Tage andauernden Besetzung des Unirektorats, 4000 waren es am vergangen Freitag in Köln und fast im Tagestakt machen Meldungen über den anhaltenden Hamburger »Campusaufstand« die Runde. Protestaktionen und Demonstrationen fanden auch in Aachen, Bremen, Gießen, Greifswald, Flensburg, Jena, Karlsruhe, Marburg, München, Oldenburg, Potsdam und Regensburg statt.
Weiterlesen bei junge Welt: Der Protestbulli kommt.

Von Aktionen in Gießen habe ich nichts mitbekommen, war die letzten Wochen aber auch sehr beschäftigt. Kann mich da mal jemand aufklären, was dort so lief?
Die nächste studentische Vollversammlung an der Uni Gießen ist übrigens am 1.6.2005 um 13:00 Uhr.

# Freitag, 20. Mai 2005, 12:09, von moe in Presse

Kommentieren