War dieser Beleg nötig? Vielleicht schon...Im Jahr 2006 haben nach einer repräsentativ durchgeführten Untersuchung bis zu 18.000 Abiturienten wegen der in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen eingeführten Gebühren kein Studium aufgenommen. Darunter sind vor allem Frauen und junge Menschen aus so genannten bildungsfernen Elternhäusern. Im vergangenen Jahr erreichten im Vergleich zum Jahr 2003 17 Prozent mehr Schulabgänger die Hochschulreife, dennoch nahmen 5 Prozent weniger ein Studium auf. Das geht aus einer noch unveröffentlichten Studie hervor, die im Auftrag des Bundesbildungsministeriums erstellt worden ist und auf die sich dpa stützt.Quelle/Weiterlesen bei heise.de
Mal sehen, wie/ob der Bildungsgipfel auf solche Nachrichten reagiert. Er sollte...

# Montag, 20. Oktober 2008, 14:59, von heinrich in Kritisches

Kommentieren