WIESBADEN (dpa) Begleitet von Studentenprotesten hat der hessische Landtag gestern mit den Stimmen der CDU das umstrittene Studiengebührengesetz beschlossen. Danach kostet das Studium an den Hochschulen des Landes von Herbst 2007 an mindestens 500 Euro pro Semester. Die FDP enthielt sich, SPD und Grüne lehnten das Gesetz ab und wollen es vor dem Staatsgerichtshof anfechten. (...)
Während der Beratung und Abstimmung im Rathaus, wo der Landtag wegen Umbauarbeiten tagt, protestierten nach Schätzung der Polizei etwa 250 Studenten gegen die Gebühren. Bei Rangeleien an den Absperrgittern setzten Polizisten Schlagstöcke ein. Demonstranten warfen mit Tomaten und Plastikflaschen. Zwei Demonstranten kamen zeitweise in Polizeigewahrsam.
Quelle: dpa z. B. in der AZ Bad Kreuznach

# Freitag, 6. Oktober 2006, 12:10, von heinrich in Diktatur

Kommentieren