Hessen - auf dem Weg zum Bildungsland Nummer 16:

Für die hessischen Schüler begannen letzte Woche die Sommerferien. Und während es für die Penäler in den Urlaub geht, sollte dies eigentlich auch für Lehrer der Fall sein. Doch statt in die Sonne, ging es für viele hessischen Lehrer zum Arbeitsamt. Denn wie schon die Jahre zuvor, entließ die hessische Landesregierung auch dieses Jahr wieder Hunderte Lehrer, die sich dann zum Schulstart wieder neu bewerben können.

Pünktlich zum Ferienbeginn schießt die Zahl der in Hessen arbeitslos gemeldeten Lehrkräfte in die Höhe. Der Sachverhalt sieht aus Sicht des Deutschen Gewerkschaftsbundes und der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft dabei folgendermaßen aus: ein Großteil der auf BAT Basis befristet beschäftigten Lehrkräfte wird zum Schuljahresende aus dem Schuldienst entlassen und zum Beginn des neuen Schuljahres wieder eingestellt. Dies sei eine vom Land Hessen verordnete Plünderung der Sozialkassen.
[Weiterlesen]

# Mittwoch, 26. Juli 2006, 16:42, von moe in Allgemeines

Kommentieren