Ich war gestern bei der Demo in Marburg, wo sich schätzungsweise 1000-2000 Demonstrierende befanden, um gegen Studiengebühren zu protestieren.
Nachdem der Protestzug durch die engen Straßen Marburgs am Marktplatz angekommen war, wurden noch einige Redebeiträge gehalten und die Demo offiziell aufgelöst.
Natürlich ging ein Großteil der Demonstrierenden nicht nach Hause, sondern veranstaltete die obligatorische Spontandemo.
Nach mehreren erfolglosen Versuchen, die Brücken Richtung Autobahn zu überqueren, die bestens von der Polizei samt Hundestaffel bewacht waren, zog ein Teil der Demonstranten in Richtung eines 5-Sterne-Hotels (ich glaub der Name war Rosenhof). Dort versuchte die Polizei, die Menge mit Knüppeleinsatz wieder zurück zu treiben. Allerdings schafften es rund 40-50 Personen über ein Wehr auf die andere Seite der Lahn zu gelangen, wobei uns einige Kanuten holfen. Die Polizei nahm nach kurzem Zögern ("Grün Weiß - Wasserscheu schalalalala") die Verfolgung auf. Nach einem Sprint durch die dortige Sport- und Gartenanlage kamen uns von vorne bereits Polizeiwagen entgegen, da direkt dahinter die Autobahn war. Wir haben es sogar bis zur Leitplanke geschafft, mussten dann aber den Rückzug antreten. Nach einer Hatz durch die Gartenanlage, wobei mind. 20 Leute verhaftet wurden, gelangte ich abermals zum Ufer der Lahn, wo ich mit 7 anderen Leuten die Flucht antrat, indem wir durch die Lahn schwommen. Wieder wurden wir von Kanuten unterstützt, die uns sogar bis in die Stadt fuhren. Dort befand sich die Demo gerade in der Auflösung. da wir unsere letzten Züge verpasst haben, haben uns nette Leute vom EA Schlafplätze organisiert. Später gab es noch eine kleine Party im sog. Trauma.

Bilder: http://erwischtorg.h759617.serverkompetenz.net/cpg132/thumbnails.php?album=526

# Freitag, 14. Juli 2006, 16:08, von xtrem in Aktionen

Kommentieren