Die Vollversammlung verabschiedete zwei Anträge, deren Text rechts abgerufen werden kann.

In Kürze:

Antrag 1 wurde angenommen, aus dem zweiten Antrag wurden allerdings die Streiktage übernommen und integriert, der Begriff des "Ausnahmezustandes", wie er im ersten Antrag vorkommt wurde mit deutlicher Mehrheit abgelehnt, sodass sich die Uni Marburg weiterhin im Streik befindet. Die Termine der rotierenden Streiktage sind voraussichtlich: 04.12., 10.12. (Tag der Menschenrechte) und 15.-17.12.2003.

Die Lehrveranstaltungen werden z. Z. nicht aktiv boykottiert, der Besuch von
Lehrveranstaltungen steht jedem offen.

Eine weitere VV im Januar befindet dann über das weitere vorgehen.
[Überblick Ergebnisse Vollversammlungen Uni Marburg, via djo]

# Mittwoch, 26. November 2003, 20:23, von moe in Marburg

Kommentieren