Nele Hirsch vom Zuammenschluß freier StudentInnenschaften hat dazu eine erste politische Einschätzung zum Urteil abgegeben, sowie eine Juristische Einschätzung zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts veröffentlicht.
Heute kam es in den Studierendenschaften Deutschlands anlässlich der Gerichtsentscheidung zu ersten Vollversammlungen, Demonstrationen und Protesten, wie Indymedia berichtet.
Telepolis schreibt hierzu: Scheckheftpolitik an den Hochschulen.
Einen lesenswerten Kommentar zum Thema findet man auch im Weblog Amidasu.de: Studiengebühren: schöne, neue Welt.
[via BildungsBlog: Karlsruhe erklärt Verbot von Studiengebühren für verfassungswidrig]

Asta der TU Berlin: Informationen zum Urteil des Bundesverfassungsgericht.

# Mittwoch, 26. Januar 2005, 22:32, von moe in Allgemeines

Kommentieren