Die sozialistische Linksruck-Hochschulgruppe nennt vier Gründe, warum sie für Streiks an den Unis ist: 1. Wir müssen nicht sparen!
2. Die Konkurrenz ist gewollt!
3. Zahlen ist nicht gerecht!
4. Konten sind auch Gebühren!
Zum vollen Artikel: "Streiks an den Unis – Vier gute Gründe dafür".
Siehe auch "Der neoliberale Umbau der Hochschulen" vom November 2000. [via Genosse Tabu]

# Donnerstag, 20. November 2003, 21:25, von moe in Allgemeines

Kommentieren